Mehrwertsteuer berechnen mit dem MwSt Rechner

Die Mehrwertsteuer wird in Form von Umsatzsteuer an das Finanzamt abgeführt und als Vorsteuer erstattet. Mit dem MwSt Rechner lässt sie sich ohne viel Mühe aus jedem Betrag ermitteln.

Damit Unternehmer bei ihrer Kalkulation nicht jedes Mal mühsam Prozentrechnungen veranstalten müssen, gibt es den Mehrwertsteuerrechner. Mithilfe des Rechners lässt sich problemlos aus einem Nettobetrag und jedem beliebigen Mehrwertsteuersatz (andere Länder, anderer Prozentsatz) der Bruttobetrag berechnen und umgekehrt aus dem Bruttobetrag der Nettobetrag errechnen.

Mehrwertsteuer Rechner Netto ⇒ Brutto

Wer den gültigen Mehrwertsteuersatz weiß und zu einem Nettobetrag die Umsatzsteuer dazurechnen möchte, gibt einfach den Nettobetrag in das erste Kästchen ein und den Mehrwertsteuersatz in das zweite. Nach dem Klick auf "Mehrwertsteuer berechnen" erscheinen die ausgerechnete Umsatzsteuer und der gewünschte Bruttobetrag.

(Zahl ohne 1000er-Trennzeichen; 2 Dezimalstellen mit Komma möglich )
(Zahl zwischen 1 und 99 möglich)

In Deutschland beträgt der aktuelle normale Mehrwertsteuersatz für die meisten Lieferungen und Leistungen zurzeit 19 Prozent. Lediglich für einige Ausnahmen, die in § 12 Abs.2 UStG geregelt sind, ermäßigt sich der Satz auf 7 Prozent. Hierzu gehören die fast alle Lebensmittel. Während alle Getränke mit 19 Prozent versteuert werden, liegen auf der Milch und dem Mineralwasser nur 7 Prozent MwSt.

Obwohl alle Mitgliedstaaten der EU die Mehrwertsteuer auf die gleiche Art ermitteln, ist der Prozentsatz von Land zu Land unterschiedlich. So liegt er zum Beispiel in Dänemark, Schweden und Ungarn bei satten 25 Prozent, während er in Luxemburg nur 15 Prozent beträgt. Auf den Kanarischen Inseln gar, die ja bekanntlich zu Spanien gehören, liegt wegen einer Ausnahmeregelung der Grundsteuersatz bei 7 Prozent.

Enthaltene Mehrwertsteuer berechnen

Um die gezahlte Vorsteuer aus einer Rechnung abzuziehen und den Nettobetrag zu erhalten, muss beim MwSt Rechner in das erste Kästchen der Bruttobetrag (= der gezahlte Betrag) eingegeben werden. Im zweiten Kästchen wird der gültige MwSt-Satz eingetragen. Durch das Klicken auf "Mehrwertsteuer berechnen" erscheint sowohl die gezahlte Steuer als auch der Nettobetrag.

(Zahl ohne 1000er-Trennzeichen; 2 Dezimalstellen mit Komma möglich )
(Zahl zwischen 1 und 99 möglich)

Der Nettobetrag stellt den eigentlichen Wert des gekauften Artikels dar. Unternehmer, die zum Vorsteuerabzug berechtigt sind, interessieren sich beim Wareneinkauf natürlich besonders für diesen Betrag. Kleinunternehmer und Endverbraucher müssen bei ihrer Kalkulation vom Bruttobetrag ausgehen.

Mehrwertsteuer berechnen

Weil bei elektronisch erstellten Rechnungen häufig nur der Bruttobetrag und der gültige Mehrwertsteuersatz ausgewiesen werden, ist es sinnvoll beim Durchsehen der Angebote verschiedener Verkäufer stets den Rechner zum Mehrwertsteuer berechnen parat zu haben. Auf diese Weise kann schnell und mühelos verglichen werden, welche Offerte sich als Schnäppchen erweist.

Mehrwertsteuer berechnen Formel

Beim Berechnen der Mehrwertsteuer gibt es insgesamt drei Werte:

  • Nettobetrag (Betrag ohne Mehrwertsteuer = Wert des Produktes/der Leistung)
  • Mehrwertsteuersatz (in Deutschland aktuell 19 % und 7 %)
  • Bruttobetrag (Betrag mit Mehrwertsteuer = zu zahlender Betrag)

Dabei kann die Mehrwertsteuer entweder dem Nettobetrag hinzugerechnet oder vom Bruttobetrag abgezogen werden. Denn Nettobetrag + Mehrwertsteuer = Bruttobetrag. Nach dieser Formel gibt es zwei Möglichkeiten, um die Mehrwertsteuer auszurechnen (je nachdem, ob der Nettobetrag bekannt ist, oder der Bruttobetrag):

  1. Formel: Mehrwertsteuer vom Nettobetrag berechnen
    (Nettobetrag * Mehrwertsteuersatz) / 100
    z.B. (100 * 19) / 100 = 19
    Es wird zuerst der Nettobetrag mit dem Mehrwertsteuersatz multipliziert. Dann wird das Produkt durch 100 geteilt. Das Ergebnis ist die berechnete Mehrwertsteuer.

    Vereinfachte Formel: Nettobetrag * 0,Mehrwertsteuersatz
    z.B. 100 * 0,19 = 19

    Um den Bruttobetrag zu berechnen wird die berechnete Mehrwertsteuer zum Nettobetrag addiert (z.B. 100 + 19 = 119).
  2. Formel: Mehrwertsteuer aus dem Bruttobetrag herausrechnen
    ( Bruttobetrag / (100 + Mehrwertsteuersatz) ) * Mehrwertsteuersatz
    z.B. (238 / 119) * 19 = 38
    Zuerst wird zum Mehrwertsteuersatz 100 addiert (z.B. 100 + 19 = 119). Dann wird der Bruttobetrag durch dieses Ergebnis geteilt (z.B. 238 / 119 = 2). Danach wird das Ergebnis mit dem Mehrwertsteuersatz multipliziert (z.B. 2 * 19 = 38).

    Vereinfachte Formel: Bruttobetrag - (Bruttobetrag / 1,Mehrwertsteuersatz)
    z.B. 238 - (238 / 1,19) = 38

    Um den Nettobetrag auszurechnen wird die berechnete Mehrwertsteuer vom Bruttobetrag abgezogen (z.B. 238 - 38 = 200).

Weil in anderen Ländern ein anderer Mehrwertsteuersatz gilt, ist der MwSt Rechner so gestaltet, dass jeder beliebige Steuersatz eingegeben werden kann. Auf diese Weise wird dem Unternehmer die Möglichkeit gegeben, Angebote aus dem Ausland in seinen Wareneinkauf und somit in seine Kalkulation einzubeziehen.

Durch die Berücksichtigung ausländischer Offerten kann der Unternehmer eventuell trotz der Transportkosten günstiger einkaufen und somit sein eigenes Angebot preisgünstiger gestalten. Dies verschafft ihm einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmern.